Read Ort der Engel: Die Tragödie von Beslan und ihre Folgen by Erika Fatland Online

ort-der-engel-die-tragdie-von-beslan-und-ihre-folgen

Ort der Engel nennen die Bewohner des ossetischen Beslan ihren neuen Friedhof, der an eines der blutigsten Attentate der letzten Jahrzehnte erinnert 2004 besetzte ein Terrorkommando die Schule von Beslan und nahm ber 1100 Schler und Lehrer als Geiseln Nach drei Tagen wurde das Gebude gestrmt ein langer Kampf und 333 Tote waren die Folge Erika Fatland ist nach Beslan gereist und hat mit berlebenden wie Hinterbliebenen gesprochen Sie erzhlt von den dramatischen drei Tagen, ihren undurchsichtigen politischen Hintergrnden, vom Kaukasus als Pulverfass Europas und davon, wie der Terror unser Leben verndert auch lange nachdem die letzten Kamerateams abgezogen sind....

Title : Ort der Engel: Die Tragödie von Beslan und ihre Folgen
Author :
Rating :
ISBN : B01G1SA9AA
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : btb Verlag 12 Dezember 2016
Number of Pages : 593 Pages
File Size : 673 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ort der Engel: Die Tragödie von Beslan und ihre Folgen Reviews

  • sabatayn76
    2018-12-10 14:00

    ‚Er [Vladimir Putin] hätte mit den Terroristen verhandeln können. [...] Die Forderungen der Terroristen waren ganz einfach und verständlich. Zieht eure Truppen aus Tschetschenien ab. Warum konnte er das nicht tun? Es ist sinnlos, im eigenen Land Krieg zu führen. Welche normale Regierung tut so etwas?‘Ich kenne bereits ‚Sowjetistan‘ von Erika Fatland und war restlos begeistert von ihren Beschreibungen Turkmenistans, Kasachstans, Tadschikistans, Kirgisistans und Usbekistans. Nun habe ich ‚Ort der Engel‘ gelesen, in dem Fatland die Geiselnahme in der Schule Nr. 1 im ossetischen Beslan thematisiert.Für ihre Recherche hat Fatland Beslan zwei Mal für längere Zeit besucht - im Herbst 2007 und im Frühjahr 2010 - sowie Interviews in Moskau und St. Petersburg geführt. Niedergeschrieben hat sie ihr Buch fast sieben Jahre nach dem Geiseldrama im September 2004, bei dem 333 Menschen, darunter 186 Kinder, ums Leben gekommen sind und mehr als 800 Menschen verletzt wurden.Durch ihre minuziösen Beschreibungen der Abläufe der Geiselnahme und der Folgen dieser drei Septembertage im Jahre 2004 gibt Fatland den tragischen Ereignissen ein Gesicht bzw. viele verschiedenen Gesichter. Sie erklärt in ‚Ort der Engel‘, bei dem es sich im Übrigen um den Friedhof handelt, der eigens für die Opfer des Terroranschlags angelegt wurde, wie sich der Anschlag zugetragen hat, wie die Geiselnahme beendet wurde und was Überlebende darüber erzählen. Dabei lässt sie Eltern zu Wort kommen, die ihre Kinder verloren haben, spricht mit Eltern, deren Kinder überlebt haben, und stellt Personen vor, deren ganze Familie beim Anschlag getötet wurde und die nicht wieder in ihr altes Leben zurückfinden.Fatland berichtet stets eindringlich, beobachtet genau und erklärt umfassend, so dass sie die Ereignisse im September 2004, die politische Situation und das alltägliche Leben im Kaukasus besser verstehbar und greifbar macht.Ein Lageplan der Schule und eine Karte von Region, die auf den ersten Seiten des Buches abgedruckt sind, helfen zusätzlich dabei, sich die Septembertage 2004 in der Schule Nr. 1 vorstellen und das Gelesene besser einordnen zu können.