Read Gesundheitswirtschaft in Deutschland: Die Zukunftsbranche by Andreas J. W. Goldschmidt Online

gesundheitswirtschaft-in-deutschland-die-zukunftsbranche

Es ist h chste Zeit, in Sachen Gesundheit nicht mehr nur ber Regulierung, ber Lohnnebenkosten und ber Kostend mpfung zu reden, denn die Gesundheitswirtschaft ist die Zukunftsbranche Deutschlands der n chsten 20 bis 40 Jahre Hier schlummern gewaltige Innovationspotenziale und gesamtwirtschaftliche Impulse Gesundheitswirtschaft in Deutschland erl utert deren Grundlagen und gew hrleistet einen umfassenden berblick zu ihren Wirtschaftsverzweigungen, zu regionalen Gesundheitsnetzen und Zukunftsaspekten.Die Komplexit t und das Wesen dieses Systems von Gesundheitspolitik, Dienstleistern und Herstellern bis hin zu Krankenversicherungen ist wie ein Dschungel, dessen Gesetzm igkeiten, Launen und Unberechenbarkeiten f r kaum jemanden mehr zu durchschauen sind Das Buch ist eine uneingeschr nkte Empfehlung f r alle, die in der Gesundheitswirtschaft Verantwortung tragen oder in diesem Sektor lehren, lernen und arbeiten....

Title : Gesundheitswirtschaft in Deutschland: Die Zukunftsbranche
Author :
Rating :
ISBN : 3981264606
ISBN13 : 978-3981264609
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Thieme Auflage 1 30 Juni 2009
Number of Pages : 569 Pages
File Size : 568 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gesundheitswirtschaft in Deutschland: Die Zukunftsbranche Reviews

  • Amazon-Kunde
    2019-04-06 12:28

    Rezension von Univ.-Prof. Dr. R. Elschen in Akademie Januar 2009Gesundheitswirtschaft in Deutschland - Die Zukunftsbranche. Hrsg. von Andreas J.W. Goldschmidt und Josef Hilbert. WIKOM Verlag, Wegscheid 2009, ISBN 978-3-9812646-0-9Wussten Sie, dass im Gesundheitsbereich 4,3 Millionen Menschen beschäftigt sind und er mit 260 Milliarden Euro Umsatz die größte Branche Deutschlands darstellt? Immer noch werden Wirtschaftszweige wie Logistik, Energie und Gesundheit von großen Teilen der Tagespolitik und Presse fälschlicherweise als reine Kostenfaktoren wahrgenommen und nicht als Treiber für Innovation, Wachstum und Arbeitsplätze. Aber genau hier liegt deren Stärke und Einfluss auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Es wurde daher höchste Zeit, dass einmal ein als Lehrbuch für unsere angehenden Gesundheitsökonomen in den Akademien und Hochschulen geeignetes Werk mit einer umfassenden Betrachtung des Gesundheitsmarktes als Wirtschaftsbranche erschien. Professor Andreas Goldschmidt vom IHCI der Universität Trier und Dr. Josef Hilbert vom Institut für Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen sowie Privatdozent für Gesundheitsökonomie an der Medizinischen Faklultät der Ruhr-Universität in Bochum sind die Herausgeber des neuen Buches "Gesundheitswirtschaft in Deutschland - Die Zukunftsbranche". Der in der vorliegenden Ausgabe der "Akademie" veröffentlichte Beitrag stellt eine Kurzfassung der Einführung in das Werk dar und macht Appetit auf mehr.Das Buch erläutert zunächst die außerordentliche Komplexität des Marktes Gesundheit. Danach wird die Gesundheitswirtschaft nach Branchen unterteilt, die hierin eine herausragende Rolle spielen. Dazu gehören zum Beispiel die stationären und ambulanten Gesundheitseinrichtungen, Altenheime und Rehabilitationseinrichtungen, ambulante Pflegedienste, Hersteller und Anbieter von Medizintechnik und Arzneimitteln, Dienstleister für Catering, Facility Management oder Logistik, Krankenversicherungen und andere mehr. Bestandteil ist auch der sogenannte zweite Gesundheitsmarkt, dessen Angebotsspektrum von probiotischem Joghurt , selbst finanzierten Vorsorgeuntersuchungen, von frei verkäuflichen Arzneimitteln über die Mitgliedschaft im Fitnessstudio bis zu gesundheitsorientieren Urlaubsreisen reicht. Großer Wert wird auf die Darstellung von sich neu vernetzenden Gesundheitsregionen gelegt, da eine einzelne Gesundheitseinrichtung künftig kaum noch eine Überlebenschance haben wird. Abschließend erfolgt ein Blick in die Zukunft der Gesundheitsversorgung und eben "Wirtschaft". Garniert wird das Buch durch ein Vorwort aus dem Bundeswirtschaftsministerium und mehreren Beiträgen von Gesundheitsministern einzelner Bundesländer. Dies ist auch notwendig, da es sich im Hinblick auf soziale Gerechtigkeit und Solidarität nach wie vor um einen z. T. noch stark politisch beeinflussten bzw. regulierten Markt handelt, wie die aktuelle Diskussion um den Gesundheitsfonds und die anderen vielen Reformbaustellen der Vergangenheit zeigen.Das etwa 900-seitige Buch kostet 49,00 Euro. Es ist 2009 im WIKOM-Verlag (Wegscheid) erschienen, von dem auch die Fachzeitschrift "kma - Das Gesundheitswirtschaftsmagazin" bekannt ist. Das Buch ist eine uneingeschränkte Empfehlung für alle interessierten Studierenden, Dozentinnen und Dozenten sowie Fachkräfte und Verantwortungsträger in den vielfältigen Bereichen der Gesundheitswirtschaft.Universitätsprofessor Dr. Rainer Elschen, Duisburg-EssenDie Orginialrezension ist unter folgendem Link als PDF auf der vorletzten Seite hinterlegt:[...]