Read Junkers Ju 87 (FliegerRevue kompakt) by Dieter Stammer Online

junkers-ju-87-fliegerrevue-kompakt

Niemand, der den Zweiten Weltkrieg bewusst als Soldat oder auch als Zivilist in den vom faschistischen Deutschland berfallenen L ndern erlebt hat, wird jemals das Sirenengeheul der Junkers Ju 87 vergessen, mit dem sie sich unter Einsatz ihrer Bordkanonen, MG und Bomben auf alles st rzte, was sich den Landstreitkr ften in den Weg stellte und widersetzte Die Ju 87 zerst rte mehr gegnerisches Kriegsmaterial als jedes andere Kriegsflugzeug.Das Verfahren, Bomben aus dem Sturzflug abzuwerfen, war an und f r sich nicht neu und wurde auch schon im Ersten Weltkrieg praktiziert Es gab jedoch bis in die Drei igerjahre kein speziell daf r konstruiertes Flugzeug Die Ju 87 war eigens f r die enge Zusammenarbeit mit den Landstreitkr ften konzipiert und f hrte ihre Angriffe als fliegende Artillerie mit gr ter Pr zision durch Sie versetzte damit selbst Eliteverb nde des Gegners in Angst und Schrecken Dieser Nimbus verflog allerdings sehr schnell, als sie in der Luftschlacht ber England erstmals Bekanntschaft mit den Hurricanes und Spitfires der Royal Air Force machte Das Flugzeug wurde auf allen Kriegsschaupl tzen eingesetzt Im Krieg gegen die Sowjetunion bew hrte es sich erneut als robuste Maschine Hier vernichtete der Stuka mehr gegnerische Panzer als jedes andere Flugzeug.Die letzte von mehr als 5700 Maschinen wurde im September 1944 ausgeliefert....

Title : Junkers Ju 87 (FliegerRevue kompakt)
Author :
Rating :
ISBN : 9783955121105
ISBN13 : 978-3955121105
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : PPV Medien Auflage 1 16 Oktober 2015
Number of Pages : 100 Seiten
File Size : 880 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Junkers Ju 87 (FliegerRevue kompakt) Reviews

  • Amazon Kunde
    2018-12-21 18:14

    Die Broschüre ist für die JU87-Einsteiger ggf. ganz nützlich, für den Fan ist es enttäuschend. Eine gute Übersicht über die Baureihen, Spezifikationen, Rüstsätze, techn./ takt. Daten usw. vermisst man. Die Einsatzgeschichte z.B. in Russland endet abrupt in 1941, andere Schauplätze werden erst garnicht erwähnt. Die Bildqualität...na ja. Auch die Bilderklärungen sind nicht immer korrekt.Insgesamt habe ich mich geärgert, hier 20 € ausgegeben zu haben.