Read Harry Potter - gut oder böse? Schwerpunkt: Band V by Gabriele Kuby Online

Title : Harry Potter - gut oder böse? Schwerpunkt: Band V
Author :
Rating :
ISBN : 3928929542
ISBN13 : 978-3928929547
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : fe medienvlg Auflage 1., Aufl Oktober 2003
Number of Pages : 160 Seiten
File Size : 975 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Harry Potter - gut oder böse? Schwerpunkt: Band V Reviews

  • Jennifer
    2019-01-29 05:16

    Ich möchte mich den bereits hier gemachten Kommentaren anschließen und deshalb nur wenige Worte über dieses Buch verlieren.Ich als gebürtiger Harry Potter Fan habe mir dieses Buch gekauft, da ich in meinem Uniseminar "Introduction to Fantasy" eine Hausarbeit über Harry Potter und die vermittelten Moralvorstellungen schreiben möchte. Dieses Buch diente mir zur Findung einer These, die sich bestreiten lässt - mehr auch nicht. Selbst mein Professor fand dieses Werk seltsam und fragte sich, (Zitat) "ob man es überhaupt durch eine akademische Beschäftigung würdigen will". Das sagt meiner Meinung nach alles.Es ist schlecht recherchiert und bringt Themen in die Potterwelt wie das Christentum oder den Satanismus, die nicht einmal ansatzweise berührt oder erwähnt werden.Meine Empfehlung: Nicht kaufen, außer man braucht wie ich eine bestreitbare These für eine Hausarbeit.

  • Teutone
    2019-02-01 08:14

    Auf solch einen Blödsinn muss man erst mal kommen. Die Harry Potter Bücher sollen Okkultismus fördern und gewalttätig sein? Und die Bibel ist frei von Zauberei? - Mitnichten. Darüber hinaus ist es ein Sammelsurium von Kindesmissbrauch, Inzest, Kindstötungen, Folter, Todesstrafen, Vergewaltigungen etc. Frau Kubys seltsames Buch ist eine Lachnummer.

  • Klaus Kegebein
    2019-02-15 11:11

    Inzwischen wurden mehrere wissenschaftliche Studien veröffentlicht, die belegen: Kinder und Jugendliche, die sich intensiv mit Harry Potter beschäftigen, sind „toleranter, mehr egalitär und weniger autoritär eingestellt, lehnen Gewalt und Folter stärker ab, sind eher skeptisch, zugleich weniger zynisch“. Und die Autoren betonen: „Dieses Ergebnis kommt nicht zustande, wenn man einfach nur Viel- und Wenigleser vergleicht. Eine eindeutige Korrelation bestehe zwischen den politischen Ansichten der Studenten und den Harry-Potter-Romanen.“ Eine deutliche Widerlegung der Thesen von Frau Kuby.Quellenangaben und weitere Informationen zu den Studien finden Sie hier:[...]

  • None
    2019-02-08 04:20

    Dieses Buch ist voller inhaltlicher Fehler, wobei sich die Autorin mehrfach mit ihren Argumenten wiederholt. Ab der 2. Hälfte wurde das Buch sehr langweilig und uninteressant. Allerdings war die erste Hälfte belustigend und lächerlich. Deswegen würde ich schon fast 2 Sterne geben.Ganz am Ende des Buches wird man dazu aufgefordert, die 10 Argumente, die gegen Harry Potter sprechen, zu kopieren und zu verbreiten....

  • Thomas Brändle
    2019-01-28 02:56

    Aber dieses Buch ist wirklich zu weit hergeholt,eher schwach,vieles würde verteufelt und eine ganze Generation, hat es nicht verändert wie man jetzt im Nachhinein sieht, im Vergleich zu anderen Büchern ihrerseits, schlecht.

  • Helmut Zobel
    2019-01-22 03:59

    es ist wirklich eine frecheit,was sich die autoin mit diesem buch erlaubt!sie führt einen regelrechten kreuzzug gegen die "pottermania" aufgrund sehr bescheidener argumente.so soll es bei den büchern menschenopfer geben (hä?!wo?)ausserdem wird ihm noch die verleitung zu drogen und kriminalität angehangen und das ganze (potter) ist ja nur heidnisches teufelszeug.so und ähnlich geht es das ganze buch lang.ich wette, wäre harry ein braver messdiener statt zauberer wäre dieses buch vom inhalt ganz anders ausgefallen.so ist es schade um jedes blatt papier,das für dieses buch geopfert wurde.

  • None
    2019-02-10 09:59

    Dieses Buch ist, und das sieht man auch schon an fast allen anderen Rezensionen, absoluter Schrott.Unsauber recherchiert, sodass einem das Gefühl vermittelt wird, sie hätte die Bücher ncihteinmal gelesen, und alles in allem nur eine einzie Hetzkampangne gegen J.K. Rowling und die von ihr geschaffenen Romane.Im Buch wird Hogwarts als eine Art Schlachthof, wo tagein tagaus Menschen getötet werden hingestellt, Harry sei durch seine Verbindung mit Lod Voldemort auch von grundauf böse...Man könnte das Buch auch umbenennen: "Die satanistischen Botschaften der J. K. Rowling". Denn zu nichts anderem werden die Bücher in diesem Buch gemacht: Einer Teufelsbibel, die alle Kinder und Jugendlichen schlussendlich zu Satanisten machen wird, und gegen alle christlichen Werte und am Besten noch gegen Gott selbst ist.Ich bin selber Christ und ich finde man muss irgendwo einen Schlusstrich zwischen moderner Unterhaltung und Okkultismus ziehen.

  • None
    2019-01-22 03:51

    Gabriele Kuby möchte mit ihrem Buch Eltern und anderen Lesern eine Hilfestellung zu dem Phänomen "Harry Potter" geben, um ihnen die Entscheidung zu erleichtern die Bücher zu lesen oder auch nicht. Leider sind die Informationen, die Frau Kuby ihren Lesern gibt größtenteils falsch. Die Bezüge zu den einzelnen Textstellen in den "Harry Potter" Büchern sind nicht mehr herzustellen, Frau Kubys Übersetzungen Band 5 betreffend sind teilweise verfälschend. Durch den Hinweis im Titel ihres Buches, dass der Schwerpunkt auf dem fünften "Harry Potter" Band liege, wird der Leser irregeführt, da sich nur ein geringer Teil des Buches von Frau Kuby darauf bezieht. Wer sich als evtl. zukünftiger Leser über die "Harry Potter" Bücher informieren möchte, wird in diesem Buch keine hilfreichen Analysen und Hinweise finden.