Read Geisterstätten Sachsen: Vergessene Orte by Arno Specht Online

geistersttten-sachsen-vergessene-orte

Mauern, die von der Natur zur ckerobert wurden, rostiges Metall, aufgeborstene Holzb den und zerbrochene Fenster Eine unheimliche Atmosph re erf llt verlassene Fabriken, ehemalige Sanatorien und aufgegebene Herrenh user eine Atmosph re, die immer mehr Menschen als faszinierend empfinden, atmet sie doch Geschichte und setzt unserer geregelten Lebenswelt etwas Urspr ngliches und Authentisches entgegen Sachsen ist eine wahre Goldgrube f r Anh nger der Urban Exploration Der Freistaat h lt so manches verfallene Bauwerk bereit.Die Ruinenexperten Arno Specht und Uwe Schimunek nehmen den Leser mit auf ihrem Streifzug zu den interessantesten verlassenen Orten in Sachsen Sie stellen ehemalige Vorzeigeobjekte der DDR wie den Kulturpalast Rabenstein in Chemnitz vor, geschichtstr chtige Produktionsst tten wie die Teppichfabrik Halbmond in Oelsnitz im Vogtland und schaurig anmutende Einrichtungen wie das Spezialkinderheim M Andersen Nex in Br unsdorf Gemeinsam mit den versierten Fotografen Babett K hler, Peter M nnig und Adrian Specht f hren die beiden Autoren den Leser zu 14 verlassenen Orten zwischen Nordsachen und dem Vogtland Sie vermitteln den Charme des Verfalls und erz hlen ber die aufregende Geschichte dieser verlassenen St tten...

Title : Geisterstätten Sachsen: Vergessene Orte
Author :
Rating :
ISBN : 9783897738492
ISBN13 : 978-3897738492
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Jaron Auflage 1 26 Februar 2018
Number of Pages : 96 Seiten
File Size : 790 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Geisterstätten Sachsen: Vergessene Orte Reviews

  • Filou
    2019-05-20 13:37

    Ich bin bei der Suche nach einem Geschenk für einen Freund über dieses Buch gestolpert. Besagter Freund ist in Sachsen geboren, aufgewachsen und wohnt heute noch dort. Da er sehr viel für die örtliche Geschichte übrig hat, habe ich dieses Buch auf Verdacht gekauft. Und es ist auch sehr gut angekommen. Er kannte offenbar einige in diesem Buch beschriebene Orte gar nicht und hat sich gefreut, mal was Neues in seiner näheren Umgebung zu entdecken. Wie ich mittlerweile erfahren habe, ist auch seine Mutter von dem Buch begeistert.In dem Buch werden 14 verschiedene verlassene Bauwerke näher beschrieben, wobei zu Beginn eines jeden Gebäudes dieses mit einem Foto vorgestellt wird, dass eine Doppelseite in Anspruch nimmt. Auf drei weiteren Seiten folgen die Beschreibungen der Gebäude, die die Atmosphäre in den verlassenen Gebäuden sehr gut und eindrucksvoll wiedergeben. Hinzu kommt dann die Geschichte der Gebäude, was ihr ursprünglicher Nutze war, zu was sie in der DDR umfunktionert wurden etc. Das Ganze ist mit weiteren Fotos ausgestattet.Da ich selbst im Hunsrück lebe und keinen einzigen Ort in diesem Buch gekannt habe, habe ich neugierig darin geblättert und gelesen und war begeistert davon.Eine klare Kaufempfehlung und sollte man mal vor Ort sein, kann man bestimmt einige dieser Orte aufsuchen und eine Reise in die Vergangenheit machen.