Read Die Kunst des Game Designs: Bessere Games konzipieren und entwickeln (mitp Professional) by Schell Jesse Online

die-kunst-des-game-designs-bessere-games-konzipieren-und-entwickeln-mitp-professional

h3 Bessere Games konzipieren und entwickeln Grundlagen der Entwicklung und Konzeption klassischer Spiele von einem der weltweit f hrenden Game Designer100 Regeln, die als Inspiration f r den kreativen Prozess verschiedene Blickwinkel auf ein Spiel erm glichenJesse Schell ist der Designer des preisgekr nten Spiels Toontown Online von DisneyAus dem Inhalt Ein Erlebnis erschaffenElemente des SpielsSpielideeDas Spiel ist f r den Spieler gemachtDas Erlebnis findet in der Vorstellung des Spielers stattSpielmechaniken wie Aktionen, Regeln, F higkeiten, WahrscheinlichkeitenSpielmechaniken ausbalancierenDas InterfaceDie StoryStory und Spiel kunstvoll kombinierenSpielwelten und Wesen der SpielcharaktereDas Look and Feel der SpielweltCommunitys der SpielerSpieltestsProfit erzielen Jeder kann die Grundlagen des Game Designs meistern dazu bedarf es keines technischen Fachwissens Dabei zeigt sich, dass die gleichen psychologischen Grundprinzipien, die f r Brett , Karten und Sportspiele funktionieren, ebenso der Schl ssel f r die Entwicklung qualitativ hochwertiger Videospiele sind Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie im Prozess der Spielekonzeption und entwicklung vorgehen, um bessere Spiele zu kreieren Jesse Schell zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Produkt durch eine strukturierte methodische Vorgehensweise Schritt f r Schritt deutlich verbessern Ein gutes Game Design entsteht dann, wenn Sie Ihr Spiel aus so vielen Perspektiven wie m glich betrachten, um so m gliche Schwachstellen zu finden Solche projektbezogenen Perspektiven, in diesem Buch Lupen genannt, beinhalten Fragen zu dem jeweiligen Themenbereich und helfen, die Features Ihres Games genau zu untersuchen F rdert es den Wettbewerb unter den Spielern Werden sie dazu motiviert, gewinnen zu wollen So werden hundert entscheidende Charakteristika f r ein gut konzipiertes Spiel untersucht Unterschiedlichste Fachbereiche wie Psychologie, Architektur, Musik, visuelle Gestaltung, Film, Mathematik, Schriftstellerei, Puzzle Design und Anthropologie liefern hilfreiche Denkanst e f r die Spielekonzeption Mit diesem Buch wissen Sie, worauf es bei einem guten Spiel ankommt und was Sie alles bedenken sollten, damit Ihr Spiel die Erwartungen Ihrer Spieler erf llt und gerne gespielt wird Zugleich liefert es Ihnen jede Menge Inspiration halten Sie beim Lesen Zettel und Stift bereit, um Ihre neuen Ideen sofort festhalten zu k nnen ber den Autor Jesse Schell ist Professor f r Game Design im Entertainment Technology Center ETC der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania, und Leiter zahlreicher Forschungsprojekte Dar ber hinaus ist er auch CEO von Schell Games, Pittsburghs gr tem Videogame Studio Zuvor war er unter anderem als Creative Director bei Walt Disney Imagineering Virtual Reality Studio t tig, sa im Vorstand der International Game Developers Association IGDA und arbeitete als professioneller Jongleur 2004 wurde er vom MIT Technology Review Magazin als einer der 100 f hrenden Nachwuchsinnovatoren der Welt ausgezeichnet Stimmen zum Buch Ohne Frage das umfangreichste, praxisbezogenste Buch, das ich jemals zum Thema Game Design gesehen habe.Will Wright, Designer von Die Sims, SimCity und Spore Jesse hat hier liebevoll eine gro artige Wissensquelle f r angehende Entwickler wie auch f r routinierte Veteranen der Gaming Industrie geschaffen Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen.Cliff CLIFFYB Bleszinski, Game Designer f r Epic Games, die Macher von Unreal Tournament Jesse ist so etwas wie der...

Title : Die Kunst des Game Designs: Bessere Games konzipieren und entwickeln (mitp Professional)
Author :
Rating :
ISBN : 3826691881
ISBN13 : 978-3826691881
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : mitp Verlag Auflage 2012 23 Juli 2012
Number of Pages : 600 Seiten
File Size : 580 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Kunst des Game Designs: Bessere Games konzipieren und entwickeln (mitp Professional) Reviews

  • simplicissimus
    2018-12-27 20:07

    Als ich sah was für einen Wälzer ich hier in den Händen hielt war ich im Zweifel ob ich das jemals lesen werde. Zu meiner Überraschung verschlang ich das Buch aber regelrecht wie einen guten Roman!Die Ausarbeitung der Themen ist ihm einfach großartig gelungen. Ständig hat man vor Augen wie einem das Beschriebene bei den eigenen Projekten nützlich ist. Auch sehr toll finde ich das der Autor nicht nur auf seinem Gebiet belesen scheint sondern auch auf Gebieten anderer Autoren die für ihre Themenübergreifenden Analysen bekannt sind zb Scott McCloud mit dem Buch Comics richtig lesen( das ich auch jedem empfehelen kann der wissen möchte wie Leute inhalte wahrnehmen)Ein wesentlicher Punkt ist das das Buch nicht nur inhaltlich interessant ist sonder auch der schreibstil sehr angenehm zu lesen und nachzuvollziehen ist.Zuletzt möchte ich noch anhängen das es nicht auf Computerspiele spezialiesiert ist und ein großer Teil des Buches auch auf Brettspiele und ähnliches anwendbar ist, da es die zugrunde liegenden Gedanken und Perspektiven des Designers schult.

  • Andre Greiner-Petter
    2019-01-07 15:40

    Dieses Buch bietet einen großartigen Einstieg in die Kunst des Game Designs und legt einen soliden, aber auch komplexen Grundstein für Jeden der sich für das Thema interessiert. Meiner Meinung nach ist es sicherlich auch für Fortgeschrittene geeignet, da es alle möglichen Aspekte beleuchtet und unter die Lupe nimmt und vor allem auch ordentlich Inspiration generieren kann.Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus für:- Leute die gern ein Spiel entwickeln wollen, aber nicht wissen wo und wie sie anfangen könnten- Leute die bereits ein Traum geschmiedet haben, aber immer wieder hängen (exzellente Unterstützungsliteratur)- Leute die bereits komplette Spiele entwickelt haben und noch lang nicht genug davon habenund noch vielen Weiteren, die sich in irgendeiner Hinsicht für Game Design interessieren.Im Flogenden möchte ich noch etwas ins Detail gehen.Ich hatte bereits eine solide Vorstellung für ein Spiel, hatte aber Schwierigkeiten meine Überlegungen zu strukturieren. Dadurch stockte der ganze Prozess. Als Unterstützung kaufte ich mir dieses Buch.Jesse Schell versteht es offenherzig und witzig einzuladen dieses Buch zu lesen. Das wird schon im Vorwort deutlich und macht direkt Spaß auf mehr. Das er das Pferd von hinten aufzäumt mag den einen oder andere kreativen Geist stören, gar ausbremsen, vor allem, wenn man bereits Vorstellungen zu seinem Spiel hat, dennoch lohnt sich der Einstieg und seine eigenen Überlegungen eine kleine Pause zu gönnen. Ich verspreche es wird sich auszahlen. Denn schon bald stellt Jesse Schell Fragen, legt Fakten auf den Tisch und gibt Beispiele bei denen einem nichts anderes übrig bleibt als sich selbst Gedanken zu machen und zu denken: "Stimmt, so hab ich das noch nie betrachtet". Und schon sprudeln weitere Gedanken und Ideen aus einem heraus.Streckenweise fängt das Buch dann doch etwas an zu schlauchen. Gerade in der Mitte des Buches. Das liegt daran, dass Herr Schell versucht möglichst viele Informationen zu vereinen. Das ist zwar gut, leider artet es an einigen Stellen dann immer wieder in 10 oder 15 Punkte Listen aus. Das bremst den Spaß, auch wenn sicherlich jedes Kapitel seine Daseinsberechtigung besitzt.Aller Kritik zum Trotz erhebt sich Jesse sehr schnell wieder aus diesem Sumpf der Fakten und macht das einzig Richtige um das Buch zu schließen. Er fängt plötzlich an vermehrt Fragen unbeantwortet hängen zu lassen. Das ist in keinster Weise unbefriedigend, da es alles Fragen sind, die man in der heutigen Zeit, wenn überhaupt, nur sehr schwer beantworten kann. Zum Schluss rutscht er dann immer weiter in philosophische Überlegungen ab und lässt den Leser mit seinen Gedanken allein.Im Endeffekt ist man fast ein wenig traurig, dass das Buch bereits endet. Denn grad zum Ende hat es Herr Schell noch mal geschafft dem Leser zu vermitteln, dass man kritisch zu seinen Plänen stehen muss. Jesse Schell kaut hier nichts vor, sondern stuppst mit der Nase nur dezent auf einzelne Punkte.Zum Abschluss möchte ich noch einmal die Übersetzung loben. Ich konnte kaum bis gar keine Rechtschreibfehler (nicht mal eventuelle Tippfehler) finden. Außerdem wurde großer Wert darauf gelegt die Fachterminologie beizubehalten und im Original zu belassen. Das ist Heute leider überhaupt nicht selbstverständlich. Ich hab schon viele Bücher gesehen in denen eiskalt alles übersetzt wurde, was sich übersetzen ließ. Das damit teilweise der komplette Kontext verändert wird, war dann wohl Allen egal. Hier ist das nicht so. Hut ab und großes Lob an den Verlag.Fazit:Volle 5 von 5 Sterne. Am Liebsten wären mir sogar noch mehr, aber das geht ja leider nicht. (Danke, Amazaon :P)

  • Justin K.
    2018-12-22 12:49

    Sehr, sehr gutes Buch!Absolute Empfehlung!Auch wenn ich mir beim Bestellen noch gedacht habe "Geht es hier wirklich um Computer Spiele, wenn er auch z.B. Kartenspiele anreißt?" hat mich das Buch sehr positiv überrascht.In glaube das ist das aktuell umfassendste und beste Buch zu Game Design auf dem Markt und weiterhin hoch aktuell.

  • KD
    2018-12-25 18:54

    Das ist exakt was man braucht. Das Buch schafft es den Blickwinkel des Designers aus verschiedenen Richtungen zurück auf das wesentliche zu lenken.

  • Jashan Chittesh
    2018-12-26 15:52

    Dieses Buch behandelt meiner Ansicht nach alle wichtigen Bereiche, die es beim Thema "Game-Design" zu beachten gibt - und das geht deutlich weiter, als die meisten Leute wahrscheinlich denken. Abgesehen davon ist es humorvoll und angenehm zu lesen geschrieben (wobei ich die englische Version gelesen habe - ich weiß nicht, ob die Übersetzung das auch so rüberbringt).Das Buch halte ich für komplette Einsteiger geeignet, aber auch als Profi bietet es nochmal eine wertvolle neue Perspektive. Während ich es gelesen habe, habe ich einige Spielmechaniken bei einem bestehenden Projekt geändert und ich denke es wird dadurch ein besseres Spiel.Es gibt übrigens auch eine App zu dem Buch, die als kleine Erinnerung immer wieder gut taugt.