Read Spiel, Spielen, Therapie: Eine Theorie des Spielens und ihre Anwendung auf das Spiel in der Ergotherapie (Neue Reihe Ergotherapie) by Anja Kayser Online

spiel-spielen-therapie-eine-theorie-des-spielens-und-ihre-anwendung-auf-das-spiel-in-der-ergotherapie-neue-reihe-ergotherapie

Wann spricht man von Spiel oder Spielen In diesem Buch wird eine Theorie des Spielens entwickelt und es werden Kriterien aufgestellt, die zur Definition von Spiel und Spielen beitragen Das Spielen wird von anderen T tigkeiten, wie z.B dem ben, abgegrenzt Vor allem in der Behandlung von Kindern kommt dem Spielen als ergotherapeutisches Angebot besondere Bedeutung zu Auf dem Hintergrund der hier entwickelten Spieltheorie wird anhand von Fallbeispielen berpr ft, wann im Rahmen der Ergotherapie gespielt wird und wie Spielangebote im Vergleich zu bungsangeboten in der Ergotherapie mit Kindern einzusch tzen sind....

Title : Spiel, Spielen, Therapie: Eine Theorie des Spielens und ihre Anwendung auf das Spiel in der Ergotherapie (Neue Reihe Ergotherapie)
Author :
Rating :
ISBN : 3824804174
ISBN13 : 978-3824804177
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Schulz Kirchner Auflage 4., berarb 1 Januar 2006
Number of Pages : 76 Seiten
File Size : 684 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Spiel, Spielen, Therapie: Eine Theorie des Spielens und ihre Anwendung auf das Spiel in der Ergotherapie (Neue Reihe Ergotherapie) Reviews

  • Ute Kindermann
    2018-12-13 20:02

    Zu Kayser & Kayser, Spiel, Spielen, Therapie,es handelt sich glücklicherweise nicht um eine Spielsammlung oder ein "Kochbuch" der Art bei Störung X nehme man Spiel Y sondern um einen Text, der eigenes Überlegen nicht ersetzt sondern anregt. In diesem Text wird sehr klar, theoretisch ernsthaft und mit vielen Beispielen illustriert, herausgearbeitet, wann Kinder spielen und wann nicht, d.h. was Spielen eigentlich von anderen Tätigkeiten unterscheidet. Nur so kann man auch herausfinden, was speziell am Spielen therapeutisch nützen soll und kann und was man durch therapeutische Interventionen kaputtmachen bzw. wie man Spielen anregen und auf therapeutische Ziele hin nutzen kann. Sehr hilfreich ist auch die Auseinandersetzung mit dem Thema, was Spielen gegenüber dem Üben in der Therapie bedeutet. Ich gebe dem Text unbedingt 5 Sterne.

  • Amazon Customer
    2018-11-27 21:12

    Das Buch geht der Frage nach ,wann Spiel tatsächlich stattfindet. Dazu beleuchten die Autoren das Spiel aus verschiedenen Perspektiven der Entwicklung. Besonders gut ist es ihnen dabei gelungen , kurz und verständlich Bezug zu nehmen zu den theoretischen Modellen wie Piaget oder D.Stern (u.a.) . Das eigentliche Hauptanliegen besteht jedoch darin, zu definieren, was eine Handlung zum Spiel macht. Anhand von praktischen Beispielen erläutern die Autoren Anja und Egon Kayser ihre Defintion.Ein lohnendes Buch aus der Praxis für die Praxis. Anschaulich geschrieben, jedoch ohne einfache Rezepte zu liefern. Ein Leitfaden also, das eigene therapeutische Handeln zu reflektieren.

  • Bücherwurm
    2018-12-07 21:47

    Die Funktionen des Spiels und welchen therapeutischen Zweck es erfüllt ist in dem Buch sehr klar und eindeutig erklärt. Was ich allerdings vermisse sind klare Beispiele zu einzelnen Krankheitsbildern und Anregungen. Etwas mehr hatte ich mir schon erhofft.