Read Schweinesonne by Claudia Diewald Online

schweinesonne

Ein Spazierg nger findet die Leiche eines Mannes im Morgengrauen Das Opfer wurde bestialisch ermordet, der tote K rper fachm nnisch ausgeweidet Neben der Leiche finden sich geheimnisvolle keltische Zeichen.Mysteri se Begebenheiten ereignen sich in einem Waldst ck im Hunsr ck Als der junge und ehrgeizige Journalist Frederik Jungbluth eine Story ber die attraktive J gerin Petra Sonnet recherchieren will, kommt er auf die Spur eines unheimlichen Verbrechens und einer dunklen Legende.Kriminalkommissar Wolfgang Angstein und sein undurchschaubarer Kollege Thomas Sitora stehen vor ihrem schwersten Fall Denn die grausamen Morde bei Vollmond gehen weiter Und pl tzlich wird ein unheimlicher J ger beobachtet, den niemand kennt Es wird immer deutlicher, dass in einer Ruine, tief im gespenstischen Wald, die L sung des uralten R tsels liegt Pl tzlich wendet sich das Blatt und die J gerin wird zur Gejagten....

Title : Schweinesonne
Author :
Rating :
ISBN : 3788810602
ISBN13 : 978-3788810603
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Neumann Neudamm Auflage 1 1 August 2006
Number of Pages : 308 Pages
File Size : 976 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Schweinesonne Reviews

  • Al Bundy
    2019-02-12 09:11

    Ich habe mich bis zur Hälfte druchgequält. Dann war endgültig Schluss.Der Autor war bei der Bildzeitung und bei Sat1.Und genau dieses Niveau spiegelt sich auch im Buch wider.Bei den 5 Sterne Rezensionen kann es sich meiner Meinung nach nur um den Autor bzw. die Coautorin handeln.Einen Stern kann man nur deshalb vergeben, da das Buch ungewollt komische Elemente beinhaltet.Z.B. Seite 82Zitat:. . . war er (der Mann) über ihr und Sekunden später in ihr. Ihre elendigen Kopfschmerzen wichen einem atemberaubenden Orgasmus.Zitat Ende.Das erinnert mich stark an spätpubertierende Tagebucheinträge 8 Klasse Hauptschule.Das peinliche Product Placement wird nur noch vom peinlicheren Schreibstil übertroffen.Marcel Reich-Ranick braucht für so ein Meisterwerk nur zwei Worte: Literarischer Müll

  • Holzwurm
    2019-02-02 11:28

    Mit hohem Tempo steigen die Autoren in eine Szenerie ein, und verlieren bis zum Schluss nichts an Geschwindigkeit. Häufige Szenenwechsel verlangen hohe Konzentration, halten aber den Spannungsbogen permanent ganz oben. Wer während des Lesens den Faden verliert, wird auch das überraschende Finale nicht verstehen.Ich habe das Buch nun zum zweiten (und wahrscheinlich nicht letzten) Mal gelesen und Details entdeckt, die mir vorher entgangen waren.Der Stil ist außergewöhnlich und aus meiner Sicht brilliant!Ein weiteres Werk dieses Autoren-Duos wäre wünschenswert, aber bitte mit einem anderen Lektor.

  • Tasmanischer Beuteltiger
    2019-01-24 08:18

    Starkes Buch!So grenzwertig wie der Titel ist der Inhalt!Die Geschichte eines Journalisten und einer Jägerin in einem unglaublich fasziniereden Szenario. Soviel Blut in einem Kriminalroman ist sicher nichts für jeden.Mich hat es gefesselt.Diese, mir vollkommen unbekannte Welt der Jagd und des täglichen Lebens in der Zeitungsredaktion, auf diese Weise zu erfahren, bereitet mir jetzt noch Gänsehaut.

  • Suslik
    2019-01-26 10:07

    Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil mich das Thema Krimi im Soonwald - Burgruine - Hunsrück - Jagd interessiert hat. Aber es war eine bittere Enttäuschung.Vom Stil her wirkt der Roman wie der misslungene Schulaufsatz eines Legasthenikers. Durch peppige Ausdrucksweise soll Spannung erzeugt werden, was aber so gut wie immer misslingt und wie plumpe Effekthascherei wirkt. Die Formulierungen wirken dadurch verkrampft-kitschig. Grammatik und Rechtschreibung sind eine Katastrophe. Mehrmals wird der Akkusativ mit dem Dativ verwechselt, es gibt sehr viele verstümmelte oder unverständliche Sätze, ob "das" oder "dass" zu stehen hat, scheint dem Zufall überlassen. "Soonwald" oder "Sonnwald", egal. Die Autoren lassen jegliches Gespür für Sprache vermissen.Und was soll dieses ständige Product Placement. In einem Roman Marke, Modell und Preis einer Luxusuhr anzugeben ist schon dreist.Nicht nur die Geschichte ist nicht stimmig, auch im Detail gibt es permanent Ungereimtheiten. Wenn mehrere Schüsse auf einen Angreifer "einprasseln" und er das gar nicht wahrzunehmen scheint, ist das absurd.Nein, dieses Buch gehört nicht ins Bücherregal, sondern in den Altpapiercontainer. Schade.

  • Christina L.
    2019-01-21 09:12

    Atmosphärevoller Krimi mit interessanten Charakteren, jagdlichem Flair und viel Gruselfaktor.Eine mysteriöse wie grausame Mordserie, geheimnisvolle Symbole und en spannender Showdown - rundum gelungene Krimistimmung.Das Richtige für gemütliche Krimiabende bei Regenwetter;)

  • M. Winter
    2019-01-24 03:14

    Die Autoren entführen gekonnt in eine mysteriöse Szenerie, die das Blut in den Adern gefrieren lässt. Noch nie hatte der Wald so einen großen Schrecken. Die Figuren passen so mit der Kulisse zusammen, daß man Angst hat, im Morgengrauen selbst im Unterholz zu erwachen. Spannung pur - bis zum Schluss.

  • Mauking
    2019-02-10 07:04

    Mich gruselt!Eine Story mitten aus dem Leben.Und doch ziemlich fern.Einfach abgedreht und schräg.Unbeschreiblich!Weiblich!