Read Das große Buch vom Marathon - Lauftraining mit System - Marathon- und Halbmarathon Training - Für Einsteiger, Fortgeschrittene und Leistungssportler - ... Krafttraining, Ernährung, Gymnastik by Hubert Beck Online

das-grosse-buch-vom-marathon-lauftraining-mit-system-marathon-und-halbmarathon-training-fr-einsteiger-fortgeschrittene-und-leistungssportler-krafttraining-ernhrung-gymnastik

Der Verfasser beschreibt detailliert und praxisnah alle Einzelheiten, die bei Vorbereitung und Durchf hrung eines Marathontrainings und Marathonwettkampfs zu beachten sind Dem Lauf Anf nger wird dabei der Weg zum schnellen Marathonerfolg gewiesen und dem Fortgeschrittenen zur Perfektion verholfen Trainingsmethoden und pl ne, Ern hrung, Krafttraining, K rperbau sowie Gymnastik werden ausf hrlich und differenziert beschrieben Das Trainingssystem ist an Einsteigern und Fortgeschrittenen vielfach erprobt Ein Buch, das ich mit dieser Praxisn he und derart vielen Details so noch nicht gesehen habe Hubertus Reh, Dipl Ing und Journalist, Mitglied des 100 Marathon Clubs die Mitglieder haben mehr als 100 Marathons Ultras gelaufen Mit Jahrestrainingspl nen mit Zeiten bis 2 10, Halbmarathon Trainingspl nen, H hentraining und Register....

Title : Das große Buch vom Marathon - Lauftraining mit System - Marathon- und Halbmarathon Training - Für Einsteiger, Fortgeschrittene und Leistungssportler - ... Krafttraining, Ernährung, Gymnastik
Author :
Rating :
ISBN : 3767910160
ISBN13 : 978-3767910164
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Copress Auflage 3., erw 10 September 2008
Number of Pages : 260 Pages
File Size : 996 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das große Buch vom Marathon - Lauftraining mit System - Marathon- und Halbmarathon Training - Für Einsteiger, Fortgeschrittene und Leistungssportler - ... Krafttraining, Ernährung, Gymnastik Reviews

  • dw
    2018-12-24 17:20

    Wer je - so wie ich - erstmals in seinem Leben einen Marathon bewältigen will, dem kann ich dieses Buch wärmstes und bestens empfehlen. Dieses Buch beantwortete alle Fragen und lieferte einen klaren und umsetzbaren Plan um das Ziel (welche Zeit auch immer angestrebt wird) zu erreichen. Es werden wirklich alle relevanten Aspekte rund um den Marathon-Lauf besprochen. Ich bin hell begeistert wie umfangreich, vollständig, konkret und systematisch in diesem Buch alles thematisiert wird. Ich habe auch andere Bücher zum Thema Marathon gekauft - keines war derart vollständig und systematisch aufgebaut. Schlussendlich war dieses Buch von Herbert Beck, das Einzige, das ich verwendete. Damit habe ich mein Ziel erreicht und schulde dem Autor meinen tiefsten Dank.

  • Leif
    2019-01-21 12:06

    Ein sehr gutes Buch für Erstmarathonis UND erfahrenere Teilnehmer. Die verschiedenen Trainingspläne machen das Buch so umfassend für verschiedenste Läufertypen. Ich kann das Buch nur im vollem Umfang weiterempfehlen. Hintergrundwissen wird anschaulich vermittelt. Lauf-ABC, Tipps beim Kauf von Ausrüstung, Trainingsmethoden, Marathonveranstaltungen, uvm. in verständlicher Sprache für jedermann.

  • Eselsohr
    2019-01-21 12:01

    Trainingsmethodik, Marathonpläne, Halbmarathonpläne, Jahrespläne mit Frühjahrs- und Herbstmarathon, Krafttraining, Ernährung und ein bisschen Geschichte auf 300 Seiten zum Nachschlagen und Schmökern - Läuferherz, was willste mehr?!Jetzt muss nur noch die Zielzeit passen...

  • Hensel, Andreas
    2019-01-03 18:56

    Wurde mir von einem relativ guten Marathoni empfohlen. Stehen viele interessante Dinge drin zu Trainingsaufbau, Trainingspläne, Training nach Herzfrequenz. Auch allgemeinere Themen wie Schuhwahl, Ernährung inkl. Gewichtsreduzierung, Fehler beim Laufen. Mir gefällts.

  • Ralf Schmidt
    2018-12-28 17:50

    Hallo,Zur Theorie, d.H. alles VOR dem Marathon:Ich habe im vergangenen Herbst angefangen halbwegs regelmässig zu laufen. Ohne Plan, so wie's eben in die Zeit passte, im Schnitt ca. 20km/Woche. Kurz vor dem 40ten Geburtstag kam dann die Idee: Wenn nicht jetzt den ersten Marathon laufen, wann dann?Im Juni (ca. 15 Wochen vor dem Marathon) habe ich dann angefangen mit den Informationen aus dem "Grossen Buch des Marathons" und genau nach Plan zu trainieren. Mein Ziel waren die 4Stunden für den ersten Marathon, und zur Sicherheit habe ich den 3:45er Plan gewählt.Den Plan habe ich praktisch zu 100% eingehalten, nicht geschludert, nur mal die eine oder andere Trainingseinheit einen Tag vor oder zurück verschoben. Dazu das angegebene Krafttraining und regelmässiges Stretching. Auch bei der Ernährung vor dem Wettkampf habe ich mich die Angaben gehalten.Das Carboloading habe ich in den letzten 4 Tagen hauptsächlich mit Vitargo gemacht, und früh vor dem Start noch einen Becher davon (mit Electrolyten) reingeschüttet. Ansonsten normal gegessen.Ich konnte den Plan immer durchhalten, auch wenn schon ab und an die Grenzen für einen Laufeinsteiger spürbar wurden.Das Vorgenannte als Basis, es macht ja keinen Sinn über einen Plan bzw. in dem Fall ein komplettes Buch zu schreiben den man nur teilweise eingehalten bzw. angewendet hat.Zur Praxis, d.h. den Ergebnissen:Vor Beginn des Trainings nach Plan habe ich den entsprechenden 10km Test gemacht und kam bei 53 Minuten heraus.Nach 2 Wochen Training wurden daraus 48:53min und nach 4 Wochen 45:26 wobei die Läufe gefühlt immer angenehmer wurden.Am letzten Sonntag war's dann so weit, der 12 Wochen Plan für die "Spezielle Vorbereitung" war abgeschlossen, ich stand am Start zum Marathon.Ich hatte mir vorgenommen mit gewisser Sicherheit auf die 4h zu laufen und erst in der zweiten Hälfte noch anzuziehen - wenn möglich. Die Rechnung ging auf, auch wenn die Endzeit bei einem schnelleren Einstieg besser ausgefallen wäre. Für das Debut war die Zeit aber nur Prio 2.An der HM Wende habe ich meinen ersten und bei ca. km 32 den zweiten Gelpack reingeschlürft. Wurgs. Nach km 30 habe ich die Geschwindigkeit moderat angezogen, der Mann mit dem Hammer sollte ja erst noch kommen!? Die ab km 35 erreichte Geschwindigkeit von ca. 5min/km konnte ich dann bis in's Ziel halten und noch mit einem Sprint einlaufen - nach 3h 51min.Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden zumal ich keine 100% gegeben hatte und danach ausser Druck auf den Knien und müden Beinen fit war. Die ganzen Ängste beim Start "Wann kommt der Einbruch", "Wie hart schlägt der Hammermann zu" etc. waren grundlos, es lief wie geschmiert.Fazit: Ich kann den Beck absolut empfehlen. Das Training hat 100%ig das geplante Ergebnis ermöglicht. Ich werde auf jeden Fall bei den Plänen bleiben für das (Fern-)Ziel über die 3:45 - 3:30 - 3:15 - auf eine Marathonzeit mit einer "2" vorne zu kommen.Ich kann mir nicht vorstellen dass ich mit einem anderen Plan in dieser Zeit schneller an mein geplantes Ziel gekommen wäre.Wenn's ginge würde ich hier 10 Sterne geben!Nachtrag aus gegebenem Anlass: Nachdem der erste Marathon so gut lief habe ich es dann doch übertrieben (ich schrieb ja oben selbst: Genau an den Plan halten!). Ich wollte schon 7 Wochen nach dem ersten Marathon den zweiten laufen, und natürlich gleich mit einer Steigerung der Zeit. Also voll weiter trainiert, es lief auch wirklich super, und - 2 Wochen vor dem Marathon kam dann die Strafe in Form eines massiven Einbruchs. Der Puls ging in schwindelerregende Höhen, die Leistung dagegen gegen Null. Beim Marathon war eigentlich schon bei km 5 klar - das wird nix. Trotzdem weiter draufgehalten und dann bei km 24 ganz abgebrochen.Im Ergebnis musste ich ein Jahr aussetzen und bin jetzt erst wieder im Training das ich nach dieser Zeit natürlich erneut beim bekannten 3:45 Plan aufsetzen musste.Das Letztgeschriebene als Warnung von Einem der es selbst jetzt besser weiß ;-)Beim "Beck" bleiben, nach dem Marathon schöööön regenerieren und dann wieder mit einem sauberen und zeitlich passenden Plan in die nächste Runde gehen.Lieber erst in der folgenden Saison starten als etwas über das Knie zu brechen.

  • Catuaba
    2019-01-18 20:00

    Ich habe nach einem idealen Buch für meine Vorbereitung zum Marathon gesucht und dabei das Meisterwerk von Herr Beck entdeckt. Auch wenn noch versteckt hier in Amazon zu finden: es gibt eine 3. Auflage ! Eine motivierende Einleitung erklärt einige interessante historische Details des Mythos Marathon. Anfänger und auch Fortgeschrittene finden praktische Tipps über alle relevanten Themen von Dehnung über Schuhe bis Ernährung. Das modulare Trainingskonzept geht über einen klassischen Trainingsplan hinaus und schafft eine Basis für die verschiedenen individuellen Ziele. Je nach Leistungsniveau finden die Läufer die jeweils passenden Pläne und Bausteine.

  • Systemic
    2019-01-16 15:51

    Hubert Becks Buch war ein Glücksfall. Ich muss heftig an Leustungsverbesserungen arbeiten, alle Faktoren einbeziehen. Die vielen Kapitel mit verständlicher Theorie fürs Laufen helfen schon einmal. Nun kann ich an körperlichen Grundlagen arbeiten und verstehe endlich wie und warum man im Training verschiedene Reize setzt. Das absolute Pfund sind die Trainingspläne, die über das ganze Jahr gehen, auch helfen bewusst die Regenerationszeiten zu gestalten. Und dann gibt es neben den Langzeitplänen auch noch die speziellen Marathonvorbereirtungsmodule über 12 Wochen. Natürlich für alle Zeitziele von 4:30 bis 2:10, Anfänger biund s Profi. Mit den Plänen und Trainingsmodulen gelang mir nach Jahren eine echte Verbesserung meiner Laufzeit. Es gibt auch Pläne für Halbmarathon (differenziert) und Ultras. Tipps für Gymnastik und noch viel mehr. Ausserdem erfreulich: Becks Buch steht irgendwie nüchtern zwischen den ganz verschiedenen Marathonideologien die so auf dem Markt sind. Praxisnah, meine persönliche Laufbibel.