Read Das Vaterunser by Eugen Drewermann Online

das-vaterunser

Beten hei t die Welt ver ndern Das Vaterunser ist ein gro artiges Gebet, das Zeile f r Zeile zur Meditation einl dt Man n hert sich ihm am besten, indem man es sich mit Bedacht vorspricht und mit Bildern und Szenen in Beziehung setzt Dann entfaltet es seine eigent mliche Kraft Aus dieser Kraft kann Ver nderung hervorgehen Eugen Drewermann ffnet einen neuen Blick auf Gott, die Welt und die Menschen und auf uns selbst....

Title : Das Vaterunser
Author :
Rating :
ISBN : 9783491210103
ISBN13 : 978-3491210103
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Patmos Verlag Auflage 1 15 Januar 2009
Number of Pages : 197 Pages
File Size : 698 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Vaterunser Reviews

  • ChLe
    2019-01-18 12:17

    In diesem Bildband wird die Vaterunser - Meditation aus dem Matthäus Evangelium (3. Bände von Drewermann) gebracht. Zusätzlich gibt es gute Einführungen in das Thema beten. Auch aus der Sicht anderer Religionen.Sehr zu empfehlen!Mein Zusatztipp:In den Auslegungen zum Lukas Evangelium ("Das Lukas Evangelium" - Bilder erinnerter Zukunft Band 1 und 2) gibt es eine weitere wunderbare Vaterunser - Meditation, die mir ganz besonders gefällt!

  • Logopheles
    2019-01-06 11:51

    Wenn das so weiter geht, kommt Drewermann mit Paul Tillich, Martin Buber und Thich Nhat Hanh in denselben Himmel. Das Herz ist einfach zu subversiv für institutionelle Abgrenzungsbestrebungen und entdeckt früher oder später, dass "Gott" und "Nicht-Gott" ein und dasselbe ist, wenn es nur die Liebe spricht. Zur Schande der religiöse Institutionen werden solche Leute früher oder später derselben entekelt, und so ist Drewermann heute ebenso nicht mehr Katholik wie ich selbst meinen institutionellen Buddhisten-Status abgelegt habe. Es kommt eben niemand zum Herrn durch diese oder jene Religion, sondern eben "durch mich" (nicht unbedingt "durch ihn", und wenn durch ihn, dann auch nur durch das "ich bin" in ihm), dadurch dass - um mit Meister Eckhart zu sprechen - der Vater den Sohn in unserer Seele gebärt.

  • K.-D. Ebert
    2019-01-05 18:11

    Bin bis jetzt noch nicht zum Lesen gekommen. Werde aber demnächst dieses Buch lesen. Es hat ja nicht so viele Seiten.