Read Rapid Web Development mit Ruby on Rails by Ralf Wirdemann Online

rapid-web-development-mit-ruby-on-rails

SCHNELLER ZUM ZIEL MIT RUBY ON RAILS Neu Die 3 Auflage jetzt inklusive der neuen Features von Rails 2.0 Profitieren Sie von dem Know how der Autoren aus ihren Rails Projekten Alle Tipps und Beispiele in der Praxis getestet Im Internet Eine kompakte und hilfreiche Einf hrung in Ruby und vieles mehrVier Jahre Rails Vier Jahre die gezeigt haben Wer Rails anwendet, profitiert von deutlich schnelleren Entwicklungszeiten und erlebt eine neue Leichtigkeit der Softwareentwicklung Kein Wunder, dass die Zahl der Rails Anh nger und der kommerziellen Rails Projekte st ndig steigt Und mit den zahlreichen neuen Features der neuen Rails Version 2.0 erh lt dieses Entwicklung noch mehr Schwung.Lernen Sie mit Hilfe dieses Buches, datenbankbasierte und gesch ftskritische Web Anwendungen zu entwickeln und in Produktion zu bringen Und das mit ungeahnter Produktivit t Und von Anfang an mit einer sauberen Architektur, die Wartbarkeit und Langlebigkeit sicherstellt Sie erfahren auch, wie sich Ihre Anwendungen internationalisieren und damit auch deutschsprachige L sungen entwickeln lassen.Die dritte Auflage wurde durchgehend berarbeitet, beschreibt die neuen Features von Ruby on Rails 2.0 und enth lt ein neues Kapitel zur REST Architektur Ruby on Rails hat die Weichen neu gestellt in puncto Produktivit t, Agilit t und Einfachheit bei der Entwicklung modernster Webapplikationen Verpassen Sie nicht den Anschluss dieses Buch ist Ihr Ticket zu einer bisher ungeahnten Leichtigkeit in der Softwareentwicklung f r das neue Web Frank Westphal, Extreme Programmer Coach...

Title : Rapid Web Development mit Ruby on Rails
Author :
Rating :
ISBN : 3446414983
ISBN13 : 978-3446414983
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Carl Hanser Verlag GmbH Auflage 3., berarbeitete 8 Mai 2008
Number of Pages : 178 Pages
File Size : 590 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Rapid Web Development mit Ruby on Rails Reviews

  • Wolfgang Barth
    2019-04-24 21:17

    Als Einsteiger hatte ich zunächst versucht, mein erstes Projekt nach einer Artikelserie aus dem Sonderheft der ix (Ausgabe 2009) aufzusetzen. Das Projekt lief am Ende zwar, aber viele Kleinigkeiten hatte ich nicht wirklich verstanden. Also musste ein Buch her. Dieses Buch hier war eigentlich nur die zweite Wahl, weil es hier keine Rezensionen gab und ein anderes in höchsten Tönen gelobt wurde - nun aber leider nicht mehr lieferbar ist.Das Buch selbst ist wirklich gut. Der Autor beginnt mit einem einfachen Beispiel, das er schnell ausbaut und man erstmal ein lauffähiges Projekt in den Händen hält. Dann folgen Kapitel über das Dreigestirn ActiveRecord, ActionController und ActionView. Ich benutze die Abschnitte immer noch zum Nachschlagen, weil die Onlinedokumentation zwar immer das Wie, aber nicht immer das Warum erklärt. Das Buch hilft mir dann weiter. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit RESTful Rails (das Kapitel ist eine ganz gute Einführung in die Welt von REST und wie Rails das Thema behandelt), ActionMailer, und Ajax. Für den Betrieb gibt es ebenfalls ein eigenes Kapitel (Stichwort Produktionsumgebung), ebenso ein Kapitel zur Verteilung von Anwendungen auf entfernte Web- und Applikationsserver: Deployment mit Capistrano. Einfach genial, auch wenn das Buch hier wirklich nur einen Appetitanreger liefert und man weitere Quellen benötigt, um ein umfangreiches Deployment aufzubauen - das Grundverständnis zu Capistrano liefert das Buch auf jeden Fall. Das Buch schließt mit zwei Kapiteln zur testgetriebenen Entwicklung (1. Schreibe einen Test, der nicht funktioniert - 2. Schreibe gerade so viel Code, dass der Test erfolgreich verläuft - 3. Entferne doppelten und überflüssigen Code). Ich fand das Thema erst amüsant (interessant ist es auf jeden Fall), aber Rails bietet eine weitreichende Unterstützung für automatisierte Tests, und so gehört das Thema auf jeden Fall in jedes Rails-Buch.Zur Aktualtität sei gesagt, dass das Buch auf Rails 2.0 basiert. Das tut den grundlegenden Konzepten keinen Abbruch, weil sich hier bisher kaum etwas getan hat oder auch tun wird. Das im Buch vorhandene Kapitel über Internationalisierung ist aber mit Rails 2.1 schon wieder überholt. Ich habe das Kapitel einfach ausgelassen. Dem Gesamteindruck des Buches tut das keinen Abbruch, und wer ein wirklich brandaktuelles Buch haben will, muss wohl warten, bis Anfang 2010 die ersten Auflagen zu Rails 3.0 herauskommen.