Read Die Geburt der Tragödie aus dem Geist des Gehorsams: Deutschlands Generäle und Hitler by Erich Kosthorst Online

die-geburt-der-tragdie-aus-dem-geist-des-gehorsams-deutschlands-generle-und-hitler

ungelesen, innen wie neu, am oberen Buchanschnitt ist ein kl schwarzer Strich, der kleine Lagerspuren LP4...

Title : Die Geburt der Tragödie aus dem Geist des Gehorsams: Deutschlands Generäle und Hitler
Author :
Rating :
ISBN : 3416027558
ISBN13 : 978-3416027557
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Bouvier Verlag 1998
Number of Pages : 370 Pages
File Size : 874 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Geburt der Tragödie aus dem Geist des Gehorsams: Deutschlands Generäle und Hitler Reviews

  • Jörg Beckmann
    2019-03-05 09:45

    Oh ja, dass es immer auch persönlich eine Tragödie war, was die Generäle eines Adolf Hitlers während des 2. Weltkrieges erlebten und damit auch erlitten, mag heutzutage so manchen Zweifel auslösen. Zumal, wenn man bedenkt, wie sehr doch gerade diese zum Teil hoch talentierten Offiziere ziemlich genau wussten, was sie - durch ihre Kunst des Militärischen entsprechend auch mit zu verantworten hatten: Nicht nur Sieg und Niederlage, sondern vor allemTod und Untergang ihrer Soldaten.Erich Kosthorst erzählt ebenso eindringlich, doch auch leicht ironisch, wie er als junger Offizier im Oktober 1942 als sich Russen und Deutsche in Gräben gegenüber lagen einen Stoßtrupp der Russen abwehren und sogar zwei Gefangene machen konnte. Und schon war er ein 'Held' und wurde vom Divisonskommandeur zum Abendessen eingeladen. Und dabei erklärte der General schon damals (!) 'Der Krieg ist verloren! Und das vor Stalingrad! Für den jungen Leutnant ein Schock. Als er zwei Jahre später in russische Gefangenschaft geriet, schloss er sich dem 'Nationalkomitee "Freies Deutschland' an. Eine Folge seiner Erlebnisse und gleichzeitig eine Gehorsamsabsage gegenüber Hitler! Für manch Hitlertreue damals ein 'Akt des 'Hochverrats', wie Kostharst schreibt. Nun ja, dass dieser sogenannte 'Hochverrat' den jungen Offizier lange Zeit belastete, wird in seiner Arbeit Immer wieder deutlich. Letztendlich ist sie die großartige Rechtfertigungsschrift eines einst jungen deutschen Offiziers, der bereits in der Gefangenschaft begriff, was die meisten Deutschen erst nach der Niederlage 1945 begriffen: dass sie mit Hitler dem falschen Manne gefolgt waren.